Tagungen, Vorträge, Lesungen, Ausstellungen für Interessierte

Auf dieser Seite finden Sie spannende Tagungen, Vorträge, Diskussionsrunden, Lesungen und Ausstellung. Sie richten sich an alle, die sich für Globales Lernen interessieren.

Die Veranstaltungen sind nach Datum sortiert. Wir wünschen einen spannenden Herbst!

Flucht und Asyl - Diskurse, Strategien und politische Bildung (Vortragsreihe)

September - Dezember 2016 (Beginn 28.09.2016, 19 Uhr)
VHS Mariahilf, Damböckgasse 4, 1060 Wien
Depot, Breite Gasse 3, 1070 Wien

Flucht und Asyl bilden derzeit den Brennpunkt nationaler wie supranationaler Politik in Europa. Der öffentliche Diskurs darüber entfaltet sich um Begriffe wie Sicherheit, Integration oder europäische Werte und bringt bürokratisierende Wortschöpfungen wie "Grenzzaunmanagement" oder "Obergrenzen" hervor. Ein durchweg negatives Bild von geflüchteten Menschen begleitet diese durch Massenmedien verbreitete, jargonhafte Sprache: Flüchtlinge werden als Horden dargestellt, die in unser wohlverdientes zivilisiertes Leben "einfallen" und unsere von Humanität, Gendergleichheit und Demokratie getragene Ordnung zerstören könnten.

ReferentInnen: u.a. Herbert Langthaler (Asylkoordination Österreich)

Kosten: Freier Eintritt

Mehr Informationen


Teil vom Kuchen oder Zuckerguss? Partizipation zwischen Anspruch und Wirklichkeit (Informationsvormittag)

Fr, 21.10.2016, 9.00-12.00 Uhr
wienXtra-institut für freizeitpädagogik, 1080 Wien, Albertgasse 35/II

In dieser Kurzveranstaltung reflektieren wir gelebte und gewünschte Jugendarbeitspraxis ausgehend von theoretischen (Stufen)Modellen von Partizipation. Wir betrachten „Klassiker“ wie Jugendparlamente kritisch und denken neue Zugänge an.

ReferentIn: DSA Mag.a Gabriele Wild, Sozialarbeiterin und Bildungswissenschafterin

Kosten: 12 Euro

Anmeldung: per Online-Anmeldeformular unter www.ifp.at


Lebensbilder Bolivien (Vortrag mit Diskussion)

Mi, 16.11.2016, 19.30 Uhr
Stadtbücherei Landeck, Schulhauspl. 2, 6500 Landeck

Was bedeutet das „Gutes Leben“ Buen Vivir für die Menschen in Bolivien? Bolivianischen ReferentInnen geben im Rahmen der „Lebensbilder“ Einblicke in ihre Lebenswelten und laden ein, neue Perspektiven einzunehmen. Die respektvolle und offene Begegnung von Menschen aus unterschiedlichen Ländern steht im Mittelpunkt.

ReferentInnen: Sonia Medrano Huaquira (Argraringenieurin) und Favio Franklin Mayta Chipana (Soziologe)

Kosten: freiwillige Spende

Anmeldung bei:
Maximilian Gritsch
Bruder und Schwester in Not
E-Mail: maximilian.gritsch@dibk.at
Tel.: 0512 727065
 


Wer bekommt das größte Stück vom Kuchen? Geschlechtergerechte Budgetpolitik zwischen Wunsch und Wirklichkeit (Podiumsdiskussion mit Input)

Do, 17.11.2016, 19.00 - 22.00 Uhr
Afro-Asiatisches Institut Salzburg, Wiener Philharmonikergasse 2, 5020 Salzburg

Im Rahmen des AAI Themenschwerpunkts „Finanzmärkte, Geld und Entwicklung“ findet eine Podiumsdiskussion mit Input zu dem Thema Gender Budgeting statt. Nach einem Vortrag diskutieren die PodiumsteilnehmerInnen über Fragen zu geschlechtergerechter Budgetpolitik

PodiumsteilnehmerInnen: Kirstin Eckstein (Universität Graz), Lucia Greiner (ED Salzburg), Elisabeth Klatzer (Attac), Alexandra Schmidt (Frauenbeauftragte Stadt Salzburg)

Kosten: frei

Anmeldung bei:
Katharina Niedermayr
katharina.niedermayr@aai-salzburg.at
Tel.: 0662 84141313

Mehr Informationen


Rund um Palmöl – Palmöl, Landraub und Konflikte (Vortrag und Diskussion)

Fr, 18.11.2016, 18.00 - 20.00 Uhr
Unipark Nonntal, Erabt-Klotzstr. 1, EG, Anna Bahr-Mildenburg (E.004), 5020 Salzburg

Wie wird Palmöl angebaut und welche sozialen, ökologischen und wirtschaftlichen Auswirkungen sind mit dem Anbau und Einsatz von Palmöl verbunden? Gibt es zertifiziertes Palmöl und wofür steht es?

ReferentInnen: mit Alina Brad (Universität Wien) und David Horvath (Südwind)

Veranstalter: Südwind Salzburg

Kosten: freier Eintritt

Zielgruppe: SchülerInnen, Studierende, entwicklungspolitisch Interessierte, KonsumentInnen

Anmeldung bei:
Anita Rötzer, Anita.roetzer@suedwind.at, 0662 827813 -1


Aus kontrolliertem Raubbau? Regenwaldzerstörung durch Palmölplantagen (Buchpräsentation und Diskussion)

Di, 22.11.2016, 19.00 - 21.00 Uhr
ARGEkultur, Ulrike-Gschwandtner-Str. 5, 5020 Salzburg

Die Autorin Kathrin Hartmann berichtet über die Fallen, die sich auch hinter einer „grünen“ Wirtschaft auftun und plädiert für global verbindliche Sozial-und Umweltstandards. Sie geht insbesondere auf die Palmölproduktion und ihre Tücken ein.

ReferentIn: Kathrin Hartmann

Veranstalter: Südwind Salzburg, Robert-Jungk-Bibliothek für Zukunftsfragen, Salzburg Netzwerk für Bildung für nachhaltige Entwicklung und Globales Lernen (Sabine)

Kosten: freier Eintritt

Zielgruppe: SchülerInnen, Studierende, entwicklungspolitisch Interessierte, KonsumentInnen

Anmeldung bei:
Anita Rötzer, Anita.roetzer@suedwind.at, 0662 827813 -1


Billiges Fett regiert die Welt (Fotoausstellung)

Di, 22.-25.11.2016, ganztags
ARGEkultur, Ulrike-Gschwandtner-Str. 5, 5020 Salzburg

mit Bildern aus Borneo von Michael Kleinburger
Eine Auswahl von Bildern aus der Fotoausstellung befasst sich mit der Palmölindustrie auf Borneo und ihren verheerenden Auswirkungen auf Umwelt und Mensch. Das Geschäft mit dem billigen Fett hat einen hohen Preis:

• Vertreibung indigener Völker
• Abholzung des Regenwaldes
• Zerstörung von Lebensraum

Veranstalter: Südwind Salzburg

Kosten: freier Eintritt

Zielgruppe: SchülerInnen, Studierende, entwicklungspolitisch Interessierte, KonsumentInnen

Anmeldung bei:
Anita Rötzer, Anita.roetzer@suedwind.at, 0662 827813 -1


Alles im Öl, Bio-Ölverkostung, #biodreinull Tasting_forum 65 (Verkostung)

Fr, 25.11.2016, 16.00 - 18.00 Uhr
ARGEkultur, Foyer, Ulrike-Gschwandtner-Str. 5, 5020 Salzburg

Geschmacksvielfalt biologischer Pflanzenöle: Farbe, Konsistenz, Geschmack und Qualität stehen im Mittelpunkt, wir werfen aber auch einen Blick auf die unterschiedlichen Produktionsbedingungen der einzelnen Ölsorten und werden dabei das (Bio-)Palmöl kritisch beleuchten.

ReferentInnen: Jürgen Schmücking (Slow Food Salzburg), FIBl Österreich, FREILAND Verband

Veranstalter: Südwind Salzburg und BIO AUSTRIA

Kosten: Freie Spende als Verkostungsbeitrag (z.B. 10 Euro)

Zielgruppe: Studierende, entwicklungspolitisch Interessierte, KonsumentInnen

Anmeldung bei:
Tel: 0662 8278131, E-Mail: suedwind.sbg@suedwind.at


Diskriminierung im Alltag - Handlungsoptionen und Interventionsstrategien (Informationsvormittag)

Mi, 30.11.2016, 9.00-13.00 Uhr
wienXtra-institut für freizeitpädagogik, 1080 Wien, Albertgasse 35/II

Diese Veranstaltung gibt anhand von Beispielen der TeilnehmerInnen Tipps, wie man mit solchen Aussagen kompetent umgehen kann. Der Referent ergänzt bestehende Erfahrungen und Kompetenzen und erweitert den Bauchladen der Interventionen, um im Fall der Fälle aus mehreren Möglichkeiten wählen zu können.

ReferentIn: Mag. Volker Frey, Politologe, Diversity-Trainer

Kosten: 16 Euro

Anmeldung: per Online-Anmeldeformular unter www.ifp.at
 

Der Tod, die Waffen, das Schweigen

Oberndorf - wo Menschen Kriegswaffen herstellen
©  EIKON Südwest; ezef.de

Der große Demokrator

Bürger_innenbeteiligung als Experiment © CORSO Film- und Fernsehproduktion

Klima und Migration

Ein Kinovormittag mit zwei Kurzfilmen © kelvinfilm.de

Wir sind Demokratie!

Wie wollen wir in Zukunft leben?
© Florian Henke